Ein Gerät für die Nasenarbeit ("Geruchsdiskreminierung")

Hier beschreiben wir ein praktisches Gerät, mit dem Du Deinem Hunde (am besten mit Clickertraining) beibringen kannst, auf einen bestimmten Geruch zu reagieren und dies "anzuzeigen".

 

Dabei handelt es sich um einen flachen Kasten (z.B. 80 x 25 cm Grundfläche) mit einem Deckel aus engem Maschendraht.
Dieser Deckel soll verhindern, dass der Hund die Geruchsproben frisst bzw. trinkt, und dabei das Gerät "verunreinigt" (kleckert), was weitere Übungen unmöglich machen würde.

Click für grosse Bilder

 

Am Boden des Kastens ist eine Holzleiste festgeschraubt. Die Leiste hat Vertiefungen, in die Schraubdeckel von Limonadenflaschen passen.
Wir "sammeln" solche Schraubdeckel, reinigen sie gründlich und heben sie auf für späteren Gebrauch
.

 

Die Schraubdeckel werden mit Geruchsproben gefüllt und vorsichtig in die Einsparungen gestellt. Wir benutzen als Geruchsproben verschiedene Öle, z.B. Soyaöl, Olivenöl, Maisöl usw.
Wir haben unseren Hunden beigebracht, dass sie auf Erdnussöl reagieren sollen
.

 

 

 

Nun wird der Kasten mit dem Deckel verschlossen. Du musst Dir merken, in welchem der kleinen Gefässe sich die "richtige" Geruchsprobe befindet. 

 


 

Sobald der Hund an der "richtigen" Geruchsprobe schnüffelt, clickst und belohnst Du.

Anfangs ist es leichter für den Hund, wenn Du ein Gefäss mit der "richtigen" Probe füllst,
und die anderen Gefässe leer lässt.

Als nächsten Schritt kommandierst Du z.B. "Sitz!", sobald der Hund an der richtigen Probe schnüffelt, und clickst und belohnst, sobald er sich setzt.

Zurück zu unseren Tipps